Unsere erste L-Platzierung

Westensee, 13.05.2017 / Stil A** & Stil L-Springen

Es gibt gerade sehr viel zu erzählen.. von diesem Wochenende vor allem. Aber ich fang erstmal mit dem Samstag an – da stand Turnier in Westensee auf der Tagesordnung. Mit Nessi ein bisschen Springen reiten 🙂 Das macht ja immer Spaß und wir hatten die optimale Vorbereitung bei Tim am Mittwoch. Da lief sie schon sehr sehr gut und daher hatte ich ein gutes Gefühl.

Was nicht soo schön war, war 08:00 Prüfungsbeginn. Aber gut, dafür hatte ich beide Prüfungen direkt nacheinander und war „zum Aufstehen“ quasi wieder zuhause 😀 Es ging also morgens um 05:00 hoch, um 06:00 im Stall los, um 07:00 waren wir auf dem Turnierplatz. Parken ist etwas am Hang, dafür ist der Springplatz wirklich groß und es gibt 2 Abreiteplätze. Das gibt es wirklich nicht oft. Dadurch verteilte sich das sehr gut und das Abreiten war entspannt. Ich bin erstmal das A abgegangen und war ganz zuversichtlich. Boden gut, Linien ok, Höhe vollkommen im Rahmen (auch wenn das eh nicht unbedingt Nessis Problem ist). Der Boden war ja so ein bisschen fraglich vorab, weil einige Wochen zuvor ist das Turnier ziemlich „abgesoffen“ und viele aus unserem Stall kamen mit enttäuschter Miene nach Hause, weil die Pferde in dem Boden garnicht mehr laufen wollten. Daher war ich mal gespannt, aber es hatte nicht so viel geregnet und ich fand den Boden daher echt ok. Nessi hatte jedenfalls überhaupt keine Probleme.

Das Abreiten fürs A lief super, Nessi war nicht so heiß, hörte gut zu und ich fand die Distanzen ganz gut. Reinreiten, klingeln (was eher einer kurzen Sirene glich, weil es so laut war) und dann gings los. Wir fanden gleich den richtigen Rythmus und Nessi schnurrte schön entspannt durch das Springen. 1-2 Sprünge waren etwas großzügig angelegt, aber das macht ihr umso mehr Spaß und sie zuckt dann sofort los. Auch zum letzten Sprung in der langen Distanz machte ich lieber einen weniger, das war um einiges flüssiger, als wenn ich sie da nochmal versucht hätte, aufzunehmen. Ich war sehr zufrieden mit der Runde und die Richter scheinbar auch, denn es gab eine 8,4 !!! Das bedeutete dann nicht nur den SIEG, sondern auch den Einzug ins 8-er Team :))) Das Video dazu findet ihr schon auf Facebook!

Nach dem A hatten wir nicht viel Zeit, denn das L startete direkt im Anschluss und ich war 8.Starterin. Sowas kommt mir aber entgegen, dann muss ich nicht groß absatteln, überlegen, Zeit totschlagen, sondern kann direkt weiterreiten, muss nicht mehr so viele Sprünge machen und sie damit gut warm halten. Das Abreiten fürs L war also recht kurz und bündig. Ich machte ein paar höhere Sprünge, damit sie sich akklimatisieren konnte. Im L ist sie ja noch nicht so sicher wie im A und das merkt man vor allem bei den letzten beiden Galoppsprüngen zum Sprung. Draußen war das aber alles gut.

Im Parcours versuchte ich dann den Rythmus vom A wiederzufinden und immer schön weiterzureiten. Bei den ersten paar Sprüngen gelang mir das gut.. 1/2/3/4/5 waren alle super im Gleichmaß. 6ab war dann Kombi, die stand etwas weit, das kommt der Stute aber entgegen und zu 7 wurde es etwas dicht. Dann habe ich gedacht (weil die vor mir nur 5,5 Galoppsprünge zu 8 reinbekommen hat), dass ich einfach weiter mit 5 Galoppsprüngen zu 8 reite.. das hat leider nicht so funktioniert. Erstens, weil ich vorne dicht reinkam und dann einfach hätte ein bisschen warten müssen, dann wäre der 6.Galoppsprung ganz normal gekommen. Und zweitens, weil ich für 5 auch nicht genug nach vorne geritten bin. Naja, mein Fehler und dann rettete sich Nessi aus der Situation. Und natürlich kam sie auch fehlerlos rüber. Bei jedem anderen Pferd hätte das vermutlich nicht so ausgesehen. Der letzte Sprung war dann wieder gut. Insgesamt also ein schlechter Sprung, der Rest flüssig und mit nem guten Grundtempo. Ich war nicht ganz so zufrieden wie im A, weil dieses Drücken die letzten beiden Galoppsprünge vorm Sprung echt doof ist. Dabei nimmt sie erstens die gute Distanz, dann noch ein bisschen Hand und kommt dann meistens dicht davor, was garnicht notwendig wäre. Ich weiß aber noch nicht, woran das liegt. Ob an der zweiten Prüfung oder an der Höhe. Im L wird sie dann noch unsicher. Trotzdem wurde ich mit einer 8,0 belohnt!! Bis dahin die Beste und am Ende Platz 5 !!! Das heißt, ihre (unsere) erste L-Platzierung :))) Und das bei Nessis zweitem Turnier in 2017 und überhaupt das erste Mal draußen. Manchmal geht das bei uns ja ein bisschen unter, weil die beiden Jungs schon ein paar Mal los waren…

Was auch richtig gut geworden ist, ist das Verhalten in der Siegerehrung. Da ist sie mittlerweile schon schön entspannt und nicht mehr aufgeregt. Steht gut, lässt sich die Schleife anstecken, buckelt nicht los. SUPER HAPPY mit dem tollen Vormittag und Nessis mega Leistung!! Hier gibts noch den L-Ritt zu gucken:

Ein Kommentar bei „Unsere erste L-Platzierung“

  1. […] das keine schlechte Idee. Nessi, die ja immer eher zu motiviert und ehrgeizig ist, konnte sich am Samstag schon in Westensee austoben und war dann schön „entspannt“ am Sonntag im […]

Schreibe einen Kommentar