TOKIO Podcast #5 – André Thieme hat ein paar kritische Worte

Wir sind schon bei Folge 5 der TOKIO Special Edition. Ein gemeinsames Projekt von der Reiter Revue und mir – gemeinsam mit unserem Partner EQUISTRO.

Und heute gehts um die Springreiter. André Thieme ist zum ersten Mal bei Olympia dabei und erfüllt sich einen echten Kindheitstraum. Er war Fußballer, spielt Tischtennis, ein (wie er selbst sagt) Vollblutsportler. Und seine Stute Chakaria hat es dieses Jahr möglich gemacht. Als einer von nur 4 Reitern ist er aufgestellt worden für die olympischen Spiele. Doch das neue System macht da vor Ort einiges kaputt. Und seine Stute, die doch noch nicht so erfahren ist wie andere Pferde im Parcours, war sehr beeindruckt von der Kulisse, die sie zuvor nur 1x 90sec angucken konnte… er hat ein paar kritische Worte für uns, deswegen finde ich diese Podcast Folge sehr informativ und spannend.

Falls ihr die ersten TOKIO Folgen verpasst habt:

Um was gehts in dieser Folge:

  • Wie André die erste Mannschaftsqualifikation und das Einzelspringen erlebt hat
  • Warum seiner Stute, DSP Chakaria, ihre größte Stärke in Tokio etwas im Weg steht
  • Warum DSP Chakaria sichtlich beeindruckt von der Atmosphäre im Stadion war und immer noch ist
  • Wie das Parcoursabgehen mit der Mannschaft und dem Bundestrainer erfolgt
  • Wie stolz er auf sein Pferd ist
  • Wie er und die deutsche Mannschaft zu den neuen Regeln stehen
  • Wie die Springreiter mit der aufkommenden Langeweile umgehen
  • Ob André die Nominierung für die olympischen Spiele Anfang des Jahres erwartet hätte
  • Wie André die Saison mit seiner Stute gestaltet hat
  • Warum André ein absoluter Vollblut-Sportler ist
  • Wie es kommt, dass er auch das goldene Reitabzeichen in der Dressur hat

Viel Spaß bei dieser Folge!!

Wer den Podcast unterstützen möchte, hat hier die Chance: paypal.me/JulisEventerPodcast
Ich mache dieses Projekt aus vollem Herzblut und ihr könnt mich mit einer kleinen Spende unterstützen und so weitere Folgen sichern 🙏❤️

Schreibe einen Kommentar