Chipmunk – liebenswerter Chaot

In Zusammenarbeit mit Vielseitigkeitssport Deutschland

Hard Facts:

  • Reiterin: Julia Krajewski
  • Turniername: Chipmunk FRH
  • 10 Jahre alt
  • ungefähr 1,76m groß
  • Hannoveraner
  • Züchter ist Dr. Hilmer Meyer-Kulenkampff
  • Julia reitet ihn seit 2012
  • Er gehört noch dem Züchter

Chipmunk’s Eigenschaften in 3 Worten:

  • liebenswert
  • leistungsbereit
  • groß

Abstammung:

  • Contendro x Heraldik xx
  • 55,86 % Vollblutanteil
  • Julia: „Sicherlich hat seine Abstammung einen Anteil daran, dass er eine sehr gute Grundkondition hat und lange, bergige Kurse ihm bisher nicht so schwer gefallen sind. Vom Vater hat er vielleicht sein Springvermögen, das kommt mir natürlich auch entgegen“

Größte Erfolge:

  • Bundeschampion 2013 (5-jährig)
  • 2.Platz CIC3* Wiesbaden 2016
  • 1.Platz CCI3* Strzegom 2016
  • 3.Platz CCI3* Blenheim 2017
  • 1.Platz CIC3* Marbach 2018
  • 1.Platz CCI3* Bramham 2018
  • 1.Platz CHIO Aachen 2018
©AGENTUR datenreiter

Ein Interview mit Julia Krajewski:

Wie kam Chip zu dir?

Ich habe Chipmunk seit er 4 ist. Hans Melzer hat mir damals empfohlen, ihn auszuprobieren. Ich bin auf dem Weg nach Schenefeld bei Hilmer vorbeigefahren und hab ihn auf einem Stoppelfeld ausprobiert, und dann auf dem Rückweg mitgenommen. Seitdem ist er bei mir, also seit 6 Jahren.

Welche persönlichen „Macken“ hat er?

Es gibt ein paar Besonderheiten, die wir über die Jahre ausgetüftelt haben. Beispielsweise mag er es nicht, hinten Transportgamaschen oder Bandagen zu tragen, sonst steht er sehr unruhig auf dem Transport. Man hat auch das Gefühl, dass er manchmal nicht so genau weiß, von wo bis wo sein Körper geht, es kann schon mal sein, dass er sich drei Mal an derselben Stelle den Kopf stößt.

Was macht das Pferd aus?

Chip ist ein sehr liebenswertes und anhängliches Pferd. Er will immer alles richtig machen, und geht die Dinge nach dem Motto ‘erstmal machen’ an. Das macht es dem Reiter natürlich erstmal leicht, aber manchmal muss ich auch etwas auf ihn aufpassen. Im Gelände ist er eine richtige Galoppiermaschine und ich glaube er kann jeden Kurs springen. Dennoch ist er sehr sensibel und wir legen viel Wert darauf, dass er seine Routinen hat und sich wohl fühlt, das macht bei ihm viel aus. Je sicherer er sich fühlt, desto besser geht er. Für unsere Dressuren ist es sicher auch kein Nachteil, dass er einfach schön ist 🙂

Gibt es besondere Geschichten?

Es gibt 4 oder 5 Vollbrüder, die beiden älteren gehen auch Vielseitigkeit bis 3*, die jüngeren sind noch zu jung, aber wir haben einen jetzt 3-jährigen und sind gespannt wie er sich entwickelt!

STAY TUNED zu den anderen Pferde-Portraits der WM-Reiter!

Schreibe einen Kommentar