April

Ok.. am 11.April noch die Monatsvorschau zu schreiben, hat schon ein bisschen Komik. Aber ich gehe dann nach dem Motto „Besser spät als nie“ und 2 schöne Termine kommen ja noch.

Aber erstmal von vorne. Der März verlief super, mit vielen Höhepunkten wie dem Frank Ostholt Lehrgang, dem aufregenden Equitana Wochenende (ich weiß, ihr habt immernoch keinen Bericht dazu), einigen Geländetrainings und dem ziemlich erfolgreichen Hausturnier. Da kann ich mich nicht beschweren, denn die Arbeit ging auf und die Pferde verbesserten sich stetig. Und der Spaß kam auch nicht zu kurz!!

Im April hatten wir nun schon zwei wichtige Termine: Nämlich die ersten beiden Buschturniere! Das erste war am 01.04. in Großenwiehe – nicht sonderlich von Erfolg gekrönt, aber mit einer super Vorbereitungsrunde für Alani. Teddy konnte ja leider nicht mit, der hatte nur die beiden Trainingseinheiten in Süsel und Todesfelde als Vorbereitung für seine erste Vielseitigkeit in 2017: Frühjahrsmeisterschaften in Bad Segeberg.

Am Wochenende 08.-09.04. lief Teddy dort VA** und Alani die VL. Zum ersten Mal bin ich mit Alani dort die VL geritten. Die Berichte von Tag 1 und 2 sind bereits online 🙂 Ich war am ersten Tag eher frustriert, wofür ich aber am Geländetag mit 2 super Geländerunden entlohnt wurde!

Nun kommt erstmal Ostern, wo beide Pferde ihre verdiente Pause genießen! Nessi sollte eigentlich mit Mama in Bad Schwartau starten, aber wir haben (mal wieder) kein Glück mit der Zeiteinteilung, denn erste Prüfung um 07:00 ist nicht unbedingt freundlich. Und mit einem Pferd für eine Prüfung.. och.. nööö 😀 Dann fahren wir lieber an den Strand, wenns schönes Wetter ist und machen uns ein nettes und entspanntes Wochenende.

Am Ostermontag (17.04.) allerdings wird es spannend. Da fahre ich mit Nessi nach Reesdorf zum Kai-Rüder-Lehrgangstag! Ohhh.. ich bin schon bisschen aufgeregt. Mama hat mich extra in einer E-A Gruppe eingeteilt (einige haben mich schon verwundert gefragt, wieso :D). Nessi kennt ja nichts.. sie war in den 1,5 Jahren, die wir sie jetzt haben, 1x in Todesfelde und 1x in Süsel. Und dann auch noch bei Kai Rüder. Naja, mal schaun, wie die Stute sich so anstellt. An Reesdorf ist ja das Gute: Wenn sie mir durchgeht und meint, sie muss rennen, dann lass ich sie 3x den Berg hochrennen. Dann ist sicher Ruhe, weil sie nicht mehr kann 🙂

Nach Ostern muss ich leider beruflich ein paar Tage ins Ausland. Meine Mum wird sich dann um die Hotties kümmern – mit Tim und Kea, meinen beiden Super-Trainern, die sicherlich die Jungs auch ein bisschen anpacken werden. Denn zwischendurch darf nicht schlapp gemacht werden, es gibt noch einen tollen Termin im April:

30.04./01.05. Luhmühlen! Im letzten Jahr bin ich dort meine erste internationale Prüfung geritten und dieses Jahr will ich den Spaß wiederholen. Am letzten Apriltag wird Alani dort die CIC* laufen und Ted soll am 01.05. die VA** gehen. Er braucht noch ein paar Prüfungen, um warm zu werden. Aber ich denke, wenn er das von Segeberg halten kann oder auch nur vergleichbar gut im Gelände läuft, dann wird es dieses Jahr doch vielleicht mal was mit der L!

Schreibe einen Kommentar